Popular Topics in this Blog:

Showing posts with label kontrastprogramm. Show all posts
Showing posts with label kontrastprogramm. Show all posts

Thursday, May 2, 2013

Schrenz im Cafe Carina / Wien

Neues aus der Wiener Rockszene

Im Cafe Carina (Josefstädter Straße 84, im Stationsgebäude der U6, A-1080 Wien) spielten am 2.Mai 2013 Schrenz sowie die Band I’m a Sloth

Schrenz

Schrenz haben sich mittlerweile von ihrem Bassisten Roman getrennt. Eingestiegen ist ein Bekannter der wiener Szene: Dude von Unding. Sänger Thomas dazu:"Das hat nicht so funktioniert, wir haben uns mit Roman nicht so verstanden". Nun ja, das kommt vor...
Zur musikalischen Entwicklung der Band Schrenz erzählt er, dass er mehr Keyboard einbauen möchte. Dies mache den Sound melodiöser und sei überhaupt etwas neues. Beim Konzert setzte er Masken auf, ließ eine Handpuppe singen und meinte dann "mal was anderes, das ist halt Show."

Fussballverein Schrenz

Der Fussballverein SV 1950 Schrenz in Zörbig/ Ot. Schrenz (Deutschland) hat mit der wiener Band Schrenz Kontakt aufgenommen und angeregt sie mögen eine Fussballverinshymne aufnehmen. Thomas dazu: "Sehr interessantes Projekt. Hätte aber gerne mehr Infos und Geschichten als auf deren Homepage zu finden ist, damit ich einen maßgeschneiderten Text machen kann." Aufnahmen zu neuen Songs sind derzeit nicht geplant. Auftritte stehen an, darunter ein Unplugged-Auftritt. Wandlungsfähigkeit scheint ein Leitmotiv von Schrenz zu sein.

I’m a Sloth

Sehr junge Band, jedoch ein außergewöhnlicher Gitarrist (gar nicht so faul an den Saiten wie der Bandname vermuten läßt). Ungeschliffene Rohkost zu dritt (git/voc, bass/voc, drums) und ich flüsterte Gfrastsackl (Kontrastprogramm) ins Ohr: "Der Gitarrist hat sich gut eingeführt...". War mal eine Edelbrand-Band, jedoch sind sie aus der Community ausgestiegen. Aber alte Bande halten immer noch.

XBloome

Zelli, neben Musiker auch in Vaterrolle, versucht für demnächst einen Termin für ein Interview mit mir zu organisieren. Am 11.Mai 2013 steigt im Shelter in Wien die EP-Release Show. Ab dann wird XBloome die neuesten Aufnahmen als Gratis-Download auf die Homepage der Band stellen. Die Band hat sich mittlerweile von der Sängerin getrennt und besteht nun aus 4 Mitgliedern.

Rockefeller Junior

Thomas Gartler berichtet von einigen Auftritten der Band in Deutschland (4.Mai: Gleis 3, 90542 Eckental und 16.Mai: Glockenbachwerkstatt, München). Eine Veröffentlichung ist geplant. Dabei möchte er nicht mehr mit einem Konzept ins Studio gehen und die Songs wie geplant einspielen. Diesmal will er ohne Stress nur die Gitarre einspielen und danach entscheiden, welche Aufnahmen weiterverwendet werden und welche gelöscht werden sollen. Man darf gespannt sein.

Unding

Durch Dude am Bass bei Schrenz war Unding sowieso vertreten. Bei einem Song sprang Leo auf die Bühne und gröhlte mit. Was für ein Unding... The Adapter (Bassist) war ebenfalls im Publikum.

Kontrastprogramm

Gfrastsackl erzählt von der neuesten Veröffentlichung, welche unter http://kontrastprogramm.wix.com/punk#!frisch-am-tisch/cadp gratis heruntergeladen werden kann. 7 Lieder im Punk-Stil der Kontrastprogramm. Rohkost. Mahlzeit.

Sunday, August 19, 2012

Musicvideo Kontrastprogramm finished

Work on Musicvideo "Artificial Faith" for Viennese rockband "Kontrastprogramm" finished. After Effects rendered more than 21 hours for these 4 minutes. That by using GL-rendering.

Well, I have a 3D-space with camera and a lot of sceens installed in a 3D-room. The idea was to make a one-shot video moving around with the camera from one screen to the other. The camera movements should be synchronized with the music, where the camera should show a screen at the beginning of a line sung or a new part in the song.

From time to time there is a glowing light like a photo flash. I put it in for gag to make it more interesting.

Kontrastprogramm - Artificial Faith

See video on YouTube

Thursday, August 16, 2012

Interview und Musikvideo mit Band "Kontrastprogramm"

Am 9.August 2012 habe ich die Band "Kontrastprogramm" im Proberaum besucht und Aufnahmen für ein Interview sowie ein Musikvideo gemacht.

Interview

Es wäre natürlich einfach gewesen, die Standardfragen abzuspulen. Aber das wäre langweilig gewesen. Und so ist eine Mixtur aus Wegwerf-Einstellungen eines "Making-of" und ernsten Interview-Passagen entstanden. Um die Band Kontrastprogramm besser kennen zu lernen gibt es zwischen den Kapiteln drei Ausschnitte aus Songs zu hören.

Die Band gibt Auskunft über den Bandnamen, Nahrungsmittel-Punk, Veröffentlichungen und weit entfernte Zukunft der Band.


Musikvideo "Artificial Faith"

Die Idee: Unzählige Bildschirme sind in einem Raum installiert und die Kamera fährt in einer einzigen Kamerafahrt und ohne Schnitt durch diesen Raum und zeigt die Rockband "Kontrastprogramm" mit dem Song "Artificial Faith" im Proberaum.

Es beginnt nächtens vor dem Proberaum, wo sich die Musiker zusammenfinden und endet nach der Performance wieder draußen auf der Strasse.

Thursday, August 9, 2012

Videodreh bei der Band "Kontrastprogramm"

Kontrastprogramm sind:
  • Gfrastsackl (Bass)
  • Andi (Gitarre)
  • Alex (Drums)
Die Band spielt im 2.Bezirk in einem Geschäftslokal. Diese teilt sie mit mehreren Bands. Gfrastsackl, übrigens liiert mit einer Mexikanerin: "Das ist kostengünstiger".

Interview

Das Interview habe ich mit 2 Kameras aufgenommen. Die zweite Kamera, zusätzlich zu meiner Videokamera, mit der ich immer drehe, war die neue Kleinbildkamera. Nachdem diese auch FullHD-Videoformat (1920x1080) kann, habe ich diese Kamera einfach auch eingesetzt. Mal sehen was daraus wird. Drehort war im ersten Stock über dem Probelokal. Über eine enge Treppe mit schmalen Stufen gelangt man hinauf in den sogenannten Relax-Bereich. Dieser ist mit Sofas und Heizgeräten für den Winter ausgestattet.

Nach einem kurzen Vorgespräch habe ich die drei Bandmitglieder interviewt und zwar zu den Themen Bandname, Bandgeschichte, Veröffentlichungen und Nahrungsmittel. Ja, Nahrungsmittel. Unglaublich, aber wahr. Diese Band singt in einigen Liedern zum Thema Nahrungsmittel. Und so mampfte Drummer Alex stilecht beim Interview kleine Cocktailtomaten.

Musikvideo

Der Dreh zum Musikvideo fand dann im Proberaum statt. Dieser ist klein und daher für Videofilmer eine Herausforderung. Ich hatte jedoch zwei Kamerapositionen gefunden, in denen die Band komplett zu sehen war. Die dritte Einstellung habe ich von draußen genommen und durch die offene Proberaumtür hineingefilmt. Da die Tür sehr hochformatig ist habe ich das Video ebenfalls im Hochformat aufgenommen. Am Ende des Songs habe ich die Türe zugestoßen.

Nach diesen Durchläufen haben wir auf Initiative der Band eine Szenen vor dem Probelokal gedreht. Die Story in Kürze: Die Bandmitglieder treffen nacheinander ein und gehen dann in den Proberaum.

Session

Nach dem Einpacken meiner Sachen haben wir noch ein wenig gejammt. Bei meiner Gitarre war das verdammte Spiralkabel irgendiwe gebrochen, ein nicht ungewöhnliches Problem bei Spiralkabeln. Interessant ist das Jammen, wenn man von einem Riff ins nächste findet.

Ich dachte, die Band spielt Grundge. Hätte ich gewußt, dass sie auch Blues spielen, hätte ich meine neue hergerichtete Halbakustische mitgenommen. Die klingt sehr bluesy und dreckig.

Es war interessant und ein Spaß mit Kontrastprogramm zu spielen.


mit Gitarrist Andi

Friday, October 14, 2011

CD-Releaseparty Unding "Kalt Warm Baby"

Veröffentlichung der Unding-CD "Kalt Warm Baby" mit 15 Liedern. Die Releaseparty war am 14.Oktober 2011 im Venster99 in Gürtelbogen 99, einem der vielen Lokale in der Musikmeile zwischen Alser Straße und Thaliastraße.

Supportacts waren Kontrastprogramm aus Wien







 und The Artbreak Heartshop aus Dresden.




Kurzbericht mit Live-Eindrücken


Band-Historie
Zwei Schulfreunde Leo und Milo formten im Herbst 2004 die Band Unding als Reaktion auf den Misserfolg ihres Projekts Dr.Dude.s.und.Ing. Aus dem Zusatz "und die Ingenieure" wurde Unding. Nach einigen Umbesetzungen - Milo gibt's nimmer - spielt die Band in typischer Rockbesetzung mit Dums, Bass und zwei Gitarren.

Laut Duden bezeichnet Unding so etwas wie Unfug, Unsinn oder Nonsens. Dieser Bandname paßt wie ein Schwimmbeckenthermometer an der Stromgitarre oder Menthol auf ein Schnitzel, womit wir bei der aktuellen CD-Veröffentlichung "Kalt Warm Baby", dem neuen Ding von Unding, wären. Ein Mixtur aus Punk und Indierock mit zumeist deutschen Texten durchsetzt mit englischen Passagen. Worte, die die Seele verätzen. Texte, die Politik als Lieblingshassobjekt mit spröden Worten schmähen. Sätze, die hintergründig an das andere Geschlecht gerichtet sind.

CD "Kalt Warm Baby"
Der Eröffnungssong "Scxnitzel mit Menthol", das ist übrigens kein Schreibfehler, sagt über Unding's Musik alles aus. Hier ein Auszug aus dem Songtext:
"Ich bin ein Teil / Mit Rockmusik / Warum hörst Du? / Warum hörst Du nicht? /
 Laute Musik / Auf leisen Sohln / Wir sind aus Wien um hier den Most zu holn /
 Das ist Rocknroll jajaja / Schnitzel mit Menthol"
Das ist eben "Un-ding, Un-ding, Un-ding". So wirds im Text gehämmert, damit selbst unterbelichteten Tonkunstbarbaren in Lichtlein aufgeht. Und der Bartl in Gestalt des Leo an Gitarre und Mikrofon holt den Most und schenkt kräftig ein.

Mit dem sperrigen Titel "Geht'sderwirtschaftgutgeht'sunsnochlangenichtgut" hat Leo, der die Texte schreibt, ein Zitat von Christoph Leitl, Präsident der österreichischen Wirtschaftskammer (WKÖ), aufgegriffen. Dieser sagte am 3. November 2008 um 10:17: "Gehts der Wirtschaft gut - gehts uns allen gut!" Und Leo stimmt in den Chor der nicht Betroffenen mit bösem Kommentar in Liedform ein. Leserforen gegen Leitl. Und Leo auf CD dabei. Das Lied findet sich in der Songkiste und wurde nun auf CD gepresst. Immerhin liegt die letzte CD-Veröffentlichung schon zwei Jahre zurück (2009 - The Bubblefish Situation). Ein Video von diesem Song existiert ebenfalls. Habe übrigens ich produziert.
Passend zur Vor-Weihnachtszeit findet sich "Maria Hilf" in der Sammlung. Der Song wurde bereits auf EP 2010 veröffentlicht. Im kalten herbstlichen Wien des Jahres 2010 drehte die Band ein Musikvideo in der Mariahilfer Strasse. Eine Ist-Analyse von Konsum und Kaufstress im Unding-Stil.

"Mr.Bow Wow" ist eine Wiederholung von der Veröffentlichung "7DrecksDemo" mit 7 Tracks aus dem Jahr 2008. Rohe Stimme aus dem Humpen will Mr.Bow Wow singen. Und tut das auch. Der Satz "Ich will dein Bier sein" verstehen wohl nur Wiener, denn mit der Redensart "dein Bier" wird hier die Kenntnisnahme und der Wille zur Paarbildung beschrieben. Der Paarbildung zum Duett: "Lass uns gemeinsam Mr. Bow Wow singen". Live immer wieder gern gehört und gern gespielt.

Und so läßt die Band die "Leinen los", wo die Sehnsucht Kapitän ist, um sich aus der "Depression" zu spielen bevor es "Vü z'spät" ist. Aber hör's dir doch selber an!

Zuletzt noch zum Protestsong in Kampfrethorik im Stil von Jörg Honoris Causa "Österreich hörst du mich". Wen? Unding? Aber klar doch!