Popular Topics in this Blog:

Wednesday, July 22, 2015

Kunstmue Festival 2015

Es war wiedermal überwältigend beim Kunstmue Festival in Bad Goisern. Angereist (und analog wieder abgereist) mit ÖBB / Umstieg in Attnang-Puchheim. Sehr heiß im Wagon, Zug fast voll, trotzdem noch Sitzplatz bekommen.
mit Christoph Gasteiger, einem der Manager des Kunstmue Festivals
YAHR - yet another hotel room,
Suite für einen Bohemien,
Moserwirt / Bad Goisern

Bei über 30C ging es heiß her - vor der Bühne und an den Bars. Der Eintritt zum Festival ist gratis, die Getränke und Speisen
haben faire Preise. Camping-Möglichkeiten sind ebenfalls vorhanden. Die Veranstaltung ist wie immer perfekt organisiert.
Eigentlich begann das Festival bereits am Freitag, aber ich kam erst am Samstag mit der Eisenbahn nach Bad Goisern.

Ausgewählte Bands:

mit Johannes Wiedecke von der Band
BETTY BROWN DEPARTMENT
"Betty Brown Department", eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit von vier Musikern, spielt den Blues. Multiinstrumentalist Johannes Wiedecke war beim Interview im Anschluß an den Gig noch schweißtriefend. Da hab ich keine Gnade; was ich hab, das hab ich! Und ein Interview wollte ich machen.
mit der Band CHANGO
"Chango", Lokalmatadore aus Ebensee, lieben die Anonymität. Kein Hinweis auf die Identität der Musiker auf der Homepage. Bassist No-name-Chango-rechts-auf-der-Bühne (hier links im Bild) war dermaßen ausgelaugt, dass er eine Zugabe nicht mehr spielen konnte. Sein Markenzeichen ist ein alter Hut. Und das meine ich nicht im übertragenen Sinn, sondern wörtlich. Es ist sein Lieblingshut, den er vor Jahren auf einem Flohmarkt erstanden hat.
mit Gernot Engel von der Band DRESCHER
mit Urge Kirchner,
kurzfristig für die Band DRESCHER im Einsatz
Nachdem "Drescher" ihren sog. "Dresch Metal", eine Verbindung von Elementen der Volksmusik (Ziehharmonika) mit Metal (Gitarre, Bass, Schlagzeug), hingedroschen haben, war Wetterleuchten am Himmel zu sehen.
mit Marco Pogo von der Band TURBOBIER
mit Baz Promüü von der Band TURBOBIER
Diese Lightshow war nur Vorbote zu einem ordentlichen Regenguss, der die Leute zu "Turbobier", dem Haupt- und Schlußact des Festivals, ins Zelt trieb. Ich denke aber, dass die Leute auch so gekommen wären. Turbobier sind eine bemerkenswerte Band, die es weiter, sehr weit, nach oben schaffen kann. Und zwar, um es einfach zu sagen, weil sie es drauf haben. Bravo!

die bezaubernde Mariam Osman,
die mit mir bei den Interviews
zusammengearbeitet hat
mit Electric Willy von der Band ELECTRIC SWEAT, überreicht mir das neueste Album, ein Vinyl-Werk

Eindrücke vom Kunstmue 2015

Interview mit Marco Pogo von "Turbobier" beim Kunstmue Festival 2015: Sänger Marco Pogo erklärt den Irokesentango, ist wahlwerbender Spitzenkandidat der BPÖ (Bierpartei Österreichs) und spricht über die Biermarke Turbobier und die Beisl-Tour. Jo, der hot a Goschn und des is leiwand.


Interview mit Bernd Wograndl und Gernot Engel von "Drescher" beim Kunstmue Festival 2015 erklären den Dresch Metal, das Märchenhafte in ihrem Video, die Erfolge in Deutschland und das neueste Albumwerk, das Fragen aufwirft und Antworten liefert. Wird dieses in tausenden Jahren Archäologen helfen unsere Zeit zu verstehen?


Interview mit der Band "Chango" beim Kunstmue Festival 2015. Chango sprechen über ihre Musik, ihre deutschen Texte und dass sie keine Italowestern-Romantik zelebrieren.


Interview mit Johannes Wiedecke von "Betty Brown Department" beim Kunstmue Festival 2015 über ihre Musik, das Kunstmue und Körperpflege. Ok, ich hab mir den verschwitzten Sänger sofort nach dem Auftritt im Backstage-Bereich gekrallt und zum Interview gezerrt.

No comments:

Post a Comment